Salate

Fruchtiger Tomaten-Mozzarella-Salat
Veganer Tofusalat mit Tofunaise
Rote Rüben-Hafer Salatdressing
Avocado-Salatdressing
Trauben-Walnuss-Vogerlsalat mit Mangodressing
Alfalfa – Karottensalat
Löwenzahnsalat

 

 

Fruchtiger Tomaten-Mozzarella-Salat 

Zutaten: 500 g Tomaten*, 1 Pkg Bio Mozzarella Herzen*, 1 Avocado*, 1 Mango*, 1 Frühlingszwiebel*, 1 Butterhäuptel Salatherz*, Basilikum*, Olivenöl*, roten Balsamico*, Meersalz*, frisch gemahlenen Pfeffer*
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Zubereitung: Tomaten in Spalten schneiden, dabei den Stielansatz entfernen. Avocado und Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und in Spalten schneiden. Tomaten, Avocado und Mango in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.
Gereinigten Salat in Streifen und Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Einige Salatblätter fürs das Dekor zur Seite stellen. Salat und Frühlingszwiebel zu den Tomaten geben und vermischen.
Basilikumblätter fein hacken und mit Olivenöl und Balsamico unter den Salat mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die ganzen Salatblätter kreisförmig auf einen Teller legen, den Tomatensalat darauf anrichten und Mozzarella Herzen darüber verteilen.

Veganer Tofusalat mit Tofunaise

Zutaten Tofunaise: 200 g Taifun Tofu Natur*, 80 ml Sojaöl*, 1 ½ TL Senf*, 1 ½ EL Zitronensaft*, frisch gepresst, 1 ½ EL Balsamico-Essig*, weiß, ½ TL Meersalz*, 1 Prise Pfeffer* und etwas Cayennepfeffer*, 1 Prise Curry* oder Kurkuma*, 1 Msp. Harissa*, Chilisoße* oder Chilimus*, ½ Zehe Knoblauch*, klein

Zutaten Tofusalat: 800 g Taifun Tofu Natur* und Molke*2 EL Gemüsebrühe*, gekörnt1 TL Sojasauce* (Shoyu)½ Bund Schnittlauch*½ Bund Dill*2 Stangensellerie*, fein gewürfelt1 rote Paprikaschote*, frisch, gewürfelt2-3 Gewürzgurken*, gewürfelt1 Zwiebel*, fein gehackt
* aus kontrolliert biologischen Anbau

Zubereitung Tofunaise:
Den Tofu ein bis zwei Minuten mit dem Mixer (oder Pürierstab) zu einer glatten Masse verarbeiten. Den gepressten Knoblauch zusammen mit dem Essig, Senf und dem Zitronensaft dazugeben und weiter mixen. Während des Mixvorganges nach und nach das Öl einlaufen lassen bis sich eine glatte Creme gebildet hat. Abschließend Harissa und Curry (Kurkuma) beimengen und gut verrühren. Mit Salz und den Pfeffersorten abschmecken. Fertige Tofunaise beiseite stellen.

Zubereitung Tofusalat:
Tofu Natur auspacken, Molke auffangen, Tofu würfeln und in eine Schüssel geben. Die Molke etwas erwärmen und die Gemüsebrühe darin auflösen, Shoyu zugeben und die Tofuwürfel damit marinieren. Paprika und Sellerie putzen, den Sellerie schälen und ein paar seiner Blätter zum Dekorieren beiseite legen. Gemüse und Gewürzgurken fein würfeln. Kräuter fein hacken. Alle Gemüse und Kräuter zum Tofu geben und locker mischen.

Zum Schluss die Tofunaise vorsichtig untermengen. Abschmecken. Mit Sellerieblättern garnieren.

Quelle Foto und Rezept: www.taifun-tofu.de

Rote Rüben-Hafer Salatdressing

Zutaten: 1 Tasse rote Rüben*, ¼ Tasse Hafersprossen*, 1 Tasse Wasser, 1 EL Kelp* (Algengewürz) oder Gemüsewürze*, Saft einer Bio-Zitrone, 1 Avocado*, ohne Kern und Schale
* aus kontrolliert biologischen Anbau

Zubereitung: Dünn geschälte rote Rüben in kleine Stücke schneiden und mit Wasser, Hafersprossen, Gewürz und Zitronensaft vermengen, in einen Mixer geben und zu einer Soße mixen. Die Avocado schneiden und würfeln, ebenso in den Mixer geben und noch einmal sekundenkurz durchmixen.

Die Soße kann auch mit einer Prise Curry verfeinert werden.

Avocado-Salatdressing

Zutaten: 1 Avocado*, 1 Tasse geraspelter Sellerie*, 1 kleine Zwiebel*, 1 EL Kelp (Algenwürze), ¼ Tasse Davert Keimlinge* „kulinarische Mischung“, ½ Tasse Vollkraft Klare Suppe Hildegard*, Saft einer ½ Bio-Zitrone, frische Kräuter* der Saison
* aus kontrolliert biologischen Anbau

Zubereitung: Alle Zutaten werden in einem Mixer püriert bis eine cremige Soße entsteht.
Wird zu grünen Sprossen, Salaten oder rohem Gemüse serviert.

Trauben-Walnuss- Vogerlsalat mit Mangodressing

Zutaten Salat: 250 g Vogerlsalat* (Feldsalat), 100 g rote Trauben*, Saft von 1 Bio-Orange, 2-3 EL Agavendicksaft*, 80 g Walnüsse*

Zutaten Dressing: 1-2 reife Mangos*, 50 ml Traubenkernöl* oder Nussöl*, Saft von 1 Bio-Zitrone, Meersalz*
* aus kontrolliert biologischen Anbau

Salat: Den Vogerlsalat waschen, putzen und trocken schleudern. Die Trauben waschen, halbieren und falls nötig die Kerne mit einer kleinen Gabel entfernen. Den Orangensaft und den Agavendicksaft in einem kleinen Topf erhitzen und darin die Walnüsse kochen. Wenn die Flüssigkeit reduziert ist und die Nüsse schön klebrig sind, diese zum Abkühlen auf Backpapier verteilen.

Dressing: Die Mangos schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Mit Öl, Zitronensaft und Salz in ein hohes Gefäß geben und fein pürieren.

Den Salat mit den Trauben auf Tellern anrichten, das Dressing darübergeben und mit den Walnüssen garnieren.

Info: Vogerlsalat/Feldsalat ist ein Wintersalat, daher schmeckt er am besten von Oktober bis Dezember, da ihm die Kälte sein nussiges Aroma gibt.  Kenner lassen den Wurzelstummel dran.

Alfalfa – Karottensalat

Zutaten: 250 g Karotten*, 1 säuerlicher Apfel*, 2 Handvoll Alfalfa- oder Luzernesprossen*, 3 EL Nüsse*, gerieben, 3 EL heller Leinsamen*, aufgebrochen, Saft einer  ½ Bio-Zitrone, 2 EL Nussöl*, 1 EL Honig*, ½ TL Kren*, gerieben
* aus kontrolliert biologischen Anbau

Zubereitung: Karotten und Apfel fein raspeln. Sprossen fein schneiden. Karotten, Apfel, Sprossen, Nüsse und Leinsamen miteinander vermengen und mit dem Zitronensaft beträufeln.
Aus Honig, Öl und Kren eine Marinade herstellen und den Salat darin gut durchziehen lassen.

Löwenzahnsalat

Zutaten: 1 Schüssel junge Löwenzahnblätter, 4 Kartoffel, 2 Eier, 1 Handvoll Gänseblümchen, Salz, etwas Senf, Kernöl, Apfelessig

Zubereitung: Kartoffel und Eier kochen, gewaschene Löwenzahnblätter mundgerecht schneiden, Kartoffel noch warm in den Löwenzahnsalat scheiden, mit Salz, Senf, Kernöl und Apfelessig vermischen. Eier achteln und mit den Köpfen der Gänseblümchen auf den Salat dekorieren.

Nur junge Löwenzahnblätter verwenden, da der Löwenzahn wenn er zu blühen beginnt sehr bitter schmeckt.