Adventnewsletter

Eine kleine Adventkalender-Geschichte:

Heute ist er in der Adventszeit nicht mehr wegzudenken. Dabei entstand der Adventkalender in der heutigen Form erst um 1920. Die Ursprünge lassen sich jedoch bis ins 19. Jhdt. zurückverfolgen. So wurden in religiösen evangelischen Familien im Dezember 24 Bilder nach und nach an die Wand gehängt. Einfacher war eine Variante mit 24 an die Wand oder Tür gemalten Kreidestrichen, bei der die Kinder täglich einen Strich wegwischen durften. Oder es wurden Strohhalme in eine Krippe gelegt, für jeden Tag einer, bis zum Heiligen Abend. Weitere Formen waren die Weihnachtsuhr und die Adventskerze, die jeden Tag bis zur nächsten Markierung abgebrannt werden durfte.

Weiterlesen